Akupunktmassage (APM) nach Penzel® am Pferd

Wie werden Energieleitbahenen / Meridiane stimuliert ?

APM behandelt ganzheitlich nach den Grundsätzen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und Akupunkturlehre.

 

Die Akupunktmassage (APM) ist eine Stimulationstechnik. Mit einem Akupunkturstab werden die Energieleitbahnen / Meridiane und Akupunkturpunkte am Pferd massiert. Diese Meridianmassage dient dazu, den Energiefluss anzuregen, um entstandene energetische Ungleichgewichte zu harmonisieren und Beschwerden zu lindern.

APM (Akukpunktmassage) am Pferd mit Akupunkturstab bei Don Dexter Therapy Dragana Zirkel

Pferde würden immer eine sanfte Behandlung wählen

Akupunktmassage nach Penzel® am Pferd bietet Ihrem Pferd eine sanfte, wirkungsvolle und schmerzfreie Methode der Behandlung. Diese Methode wurde in den 50er Jahren von W. Penzel für Menschen entwickelt. Es wird zugrunde gelegt, dass in einem gesunden Körper die Energie blockadefrei zirkuliert. In den 90er Jahren wurde diese Behandlungs-methode dann auf das Pferd übertragen.

 

Diese stressfreie energetische Pferdebehandlung dient zur Auflösung von körperlich und emotional krankmachenden Energiefluss-Blockaden und Energie-Ungleichgewichten, die vielfältige funktionelle Störungen verursachen können.

In der APM ist jede Erkrankung energetisch betrachtet ein Ungleichgewicht im Energie-Haushalt des Körpers. Mittels dieser Meridiantherapie werden Energie-Leitbahnen wieder durchgängig gemacht. Der Pferdekörper wird angeregt, Ungleichgewichte in der Energieverteilung wieder zu regulieren, um so Energie-Stauungen aufzulösen. Hier wird übergeordnet der eigene Reglulationsmechanismus angesprochen, sich selbst auszugleichen, um gesunden zu können.

 

Eine kompetente Pferdebehandlung setzt einen umfassenden Befund voraus. Dazu gehören u. a. Adspektion (Sichtbefund) und eine Temperatur-Tasttechnik sowie das Befunden des emotionalen Verhaltens des Pferdes.


Wissenswertes

Eine klare Unterscheidung der Akupunktmassage (APM) zur Akupunktur besteht darin, dass bei der APM nicht genadelt wird, sondern durch Hautkontakt über die Wege der Meridiane die Selbstregulation angeregt wird. Mit einem Metallstäbchen wird schmerzlos über die Haut gestrichen. Dabei wird über einzelne Meridiane oder ganze Meridiangruppen des Körpers therapiert. Die Akupunktmassage nach Penzel ist eine der ältesten europäischen Meridiantherapien. Willy Penzel war Masseur und entwickelte seine Meridiantherapie in der 50er Jahren für Menschen. In den 90er Jahren wurde diese sanfte Therapie dann von Dieter Mahlstedt (FN-Reitlehrer) auf das Pferd übertragen. Ich selbst habe am eigenen Körper erfahren, wie die Akupunktmassage nach Penzel den Körper stimuliert, sich selbst zu helfen. Dazu muss ich allerdings ergänzen, dass ich diese Therapiemethode zuerst am eigenen Pferd erleben durfte und sofort begeistert war, wie mein Pferd diese sanfte Therapie angenommen hat. Im Nachgang wollte ich es dann selbst erleben, um zu verstehen, wie es sich anfühlt. Da ich wie viele von uns strukturelle Zerstörungen (in meinem Beispiel am rechten Knie) habe, nutze ich diese Therapie regelmäßig auch für mich selbst, um mein Wohlbefinden zu steigern und meinen Bewegungsapparat leistungsstark zu erhalten. Bei jedem Pferd das ich behandeln darf erfreut es mein Therapeutenherz zu erleben, wie die Pferde die Akupunktmassage genießen und individuell für sich selbst umsetzen.